Trauerschmuck

Schmuckstücke in denen Haare der Verstorbenen verarbeitet waren. Doch sowohl Trauerschmuck, als auch das öffentliche zeigen von Trauer, wie das Tragen schwarzer Kleidung für ein ganzes Jahr, sind so gut wie verschwunden. Was geblieben ist, ist die Trauer selbst. Eine der existentiellsten Erfahrungen, die wir in unserem Leben machen.

Und so war die Idee für eine neue Schmuckkolletion geboren. Ein Versuch, der Trauer in zeitgemäßer Art und Weise wieder Raum zu geben und Ausdruck zu verleihen. Aspekte, wie Schmerz auszu-drücken, Trauer als Prozess zu begreifen

(der Zeit braucht) und natürlich auch die Erinnerung an einen geliebten Menschen, dienten mir als Ausgangspunkte für die Ideenfindung. 

Silberprinz - Trauerschmuck

Schmuck, um Trauer auszudrücken, sich an liebe Menschen zu erinnern oder als aufmerksames Geschenk für einen trauernden Menschen.

Bielefeld . 18. August 2022

In der modernen westlichen Welt assoziiert man Schmuck fast aus-schließlich mit angenehmen Empfin-dungen. Sich schmücken, die Jugend zelebrieren, den individuellen Charakter hervorheben oder Schmuck als Status-symbol, sind nur einige von ihnen. Ein Aspekt jedoch ist fast gänzlich ver-schwunden. Schmuck als Ausdruck von Trauer.

 

Das war nicht immer so. Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts war es durchaus üblich, Trauerschmuck zu tragen. Oft war es Schmuck, der an den Verstorbenen erinnern sollte. Großen Anklang fanden